Carpaccio von Roter Bete mit karamellisierten Äpfeln

Rote Bete Carpaccio-8

Fallallalala, es weihnachtet sehr! Zumindest hier in Kirgistan (wo ich gerade mein Auslandsjahr verbringe, düdeldü) – dicke, weiße Schneeflocken fallen täglich auf die alten Sowjetblöcke, der Transport steht still, und, obwohl das Land muslimisch ist, gibt’s auch Weihnachtsdekoration – oder eben Winterdekoration (nämlich auch Schneeflocken, was ich sehr lustig finde – wie wenn nicht schon genug Schnee da wäre!). Und obwohl ich der ganzen Kälte auch diesen Winter wieder entkomme und einfach kurz in den Süden fliege, um mein Weihnachten zum zweiten Mal in Folge bei warmen 30° zu verbringen, hab ich mir in meiner vorweihnachtlichen Stimmung hier in Kirgistan für euch ein Rezept für das Festessen überlegt.

Die Inspiration dafür kam daher, dass es bei uns daheim eigentlich jedes Jahr recht schwierig war (und sicherlich auch sein würde, wenn ich denn dieses Jahr nach Hause fliegen würde), was denn jetzt am 25. (Tag der Völlerei im Hause Vanessa) serviert wird – meine Mama hatte nämlich nicht so viel Lust, extra was Vegetarisches zu kochen. Weil sie die beste Mama der Welt ist und einfach eine Gute und Lustige, wie sie so sagen würde (<3), hat sie dann trotzdem jedes Jahr zwei verschiedene Menüs gezaubert, damit die Fleischesser auf nichts verzichten müssen und die Vegetarierin (Singular, leider, meine Anti-Fleisch-Kampagne hat auch nach Jahren noch keine Wirkung gezeigt) sich auch freut. Ich will mich nicht beschweren, das Essen war wie immer ausgezeichnet – aber leichter wäre es doch, einfach gleich was zu kochen, was allen schmeckt.

Deswegen voilà – ein Carpaccio von Roter Bete. Das ist ein bisschen so wie Fleisch von der Konsistenz her, es schaut auch eigentlich relativ ähnlich aus (oder hab ich schon zu lange kein Fleisch mehr auf meinem Teller gesehen? Neeein, eine Ähnlichkeit ist auf jeden Fall da!), und es schmeckt himm-lisch. Passend für Weihnachten, da dreht sich auch alles um Himmel und Engel und Hallelujah, etc. und ehschowissn. Dazu gibts karamellisierte Äpfel, weil ich es einfach nicht lassen kann, Obst in meinem Essen zu verstecken, knackige Walnüsse und Granatapfel für die Extraportion fancy. Funktioniert super als Vorspeise oder Zwischengang, und wisst ihr was? ES IST SOGAR VEGAN. BAM. Für alle was dabei.

So, und während ihr das jetzt lest chille ich schon mit einer Kokosnuss am Strand von Goa und entspanne mich nach meinem Yoga-Vormittag. Frohe Weihnachten!

Zutaten (für 4 Personen): 

  • 4 kleine Rote Bete Wurzeln
  • 2 Äpfel
  • 1 EL Zucker
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 Granatapfel

Für das Dressing: 

  • 4 EL Olivenöl
  • 1-2 EL Balsamico-Essig
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Ahornsirup (oder Honig, wie ihr wollt!)

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten. Wenn ihr die Rote Bete selbst kocht, dann mindestens 50 Minuten Kochzeit miteinberechnen! Aufwand: gering. Schwierigkeit: easy, bis auf das ewige Rote Bete Problem, das die ganze Küche einfärbt. Aaaaaaargh! 

  1. Wenn ihr die Rote Bete selbst kocht, die Wurzeln mit Wasser bedecken und 50 – 60 Minuten kochen lassen, bis sie weich sind. Achtung, kocht die Wurzeln auf jeden Fall mit Schale, denn sonst blutet sie aus! Außerdem geht das Schälen nach dem Kochen leichter. Ich finde das Gericht am besten, wenn es warm ist, also lohnt es sich, auch vorgekochte Rote Bete noch einmal aufzuwärmen.
  2. Die Äpfel vierteln und in dünne Scheiben schneiden. In etwas Olivenöl mit dem Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen und beiseite stellen.
  3. Für das Dressing alle Zutaten gut vermischen.
  4. Die Rote Bete schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Auf einem Teller anrichten, die karamellisierten Äpfel darüber legen und alles mit Dressing beträufeln. Zum Schluss mit Walnüssen und Granatapfel garnieren.

Rote Bete Carpaccio-4

Rote Bete Carpaccio-2

Rote Bete Carpaccio

Rote Bete Carpaccio-3

©verrückteweibchen
Fotos & Text: Vanessa

Advertisements

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s