Orangenschifferl

DSC_1150

Wie ihr bereits wisst, backe ich schon sehr lange Weihnachtskekse. Das liegt daran, dass meine Mama überhaupt nicht gerne in der Küche steht, und ich mir irgendwann gedacht habe, dass ich diesen Part einfach übernehmen werde. Angefangen hat es mit den Keksen. Zum Glück hatte ich backbegeisterte Nachbarn, die mich liebevoll in ihre Kekse-Welt eingeführt haben und mit denen ich meine ersten 24 Kekssorten-backen-Wochenenden verbringen habe dürfen. Toll war das! Meine Leidenschaft für das Backen war also schnell geweckt. Ein Rezept, das ich ursprünglich von ihnen habe, backe ich seither auch jedes Jahr. Einer Lisas Klassiker halt 😉 Und so geht’s:

Zutaten:

  • 240g Mehl
  • 150g weiche Butter (ich lege sie schon immer ein paar Stunden davor aus dem Kühlschrank)
  • 2 Eigelb
  • 70g Staubzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • abgeriebene Schale einer Bio-Orange

zusätzlich:

  • ca. 125g Orangenmarmelade
  • Rum
  • ca. 100g Kochschokolade
  • Butter

Tipp: Wenn ihr die doppelte Menge nehmt, dann reicht ein Glas Orangenmarmelade genau aus. Sprich: Es bleibt nichts vom Marmelade über! (Was in meinem Fall gut ist, weil mir Orangenmarmelade nur in diesen Keksen schmeckt) Außerdem gehören diese Kekse zu den eher Aufwendigeren, weshalb ich einmal welche mache und dann gleich ganz viele!!

Zubereitung:

1.Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zu einer Kugel formen. In Frischhalte- oder Alufolie einwickeln und für 1h im Kühlschrank kalt stellen.

2. Aus dem Teig ungefähr Ø 1 cm dicke Rollen formen. Mit dem Messerrücken 2 cm lange Stücke „schneiden“, das Teigröllchenstück längs einkerben und mit den Fingern mittig eindrücke, so dass ein Keks entsteht, der wie ein Schiffchen aussieht.

3. Das Backrohr auf 180°C vorheizen und die Kekse 8-10 Minuten backen. Kekse abkühlen lassen. Anschließend die Orangenmarmelade in einen Topf füllen, ungefähr 1 EL Rum hinzufügen und zusammen aufkochen lassen.

4. Mit einem kleinen Löffel jedes Schifferl mit Orangenmarmelade befüllen.

5. Zu guter letzt die Kochschokolade in einem Wasserbad mit Butter schmelzen lassen. Butter füge ich nach Gefühl hinzu. Es sollte eine Schokosauce entstehen, die gut zum Kekse tunken passt. Jedes Schifferl mit dem oberen Drittel in die Schokosauce tunken.

 

Fertig!!

PS: Ich mache diese Kekse oft über 3 Tage verteilt. Zuerst backe ich sie, am nächsten Tag befülle ich sie alle mit Marmelade und am 3. Tag werden sie dann erst in Schoko getunkt. Also wenn man genug Platz hat, auf jeden Fall eine Überlegung wert 🙂

DSC_1148

Fotos & Text: Lisa
©verrückteweibchen (Backung)

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s