Kürbis in Kürbiskern-Semmelbröselkruste mit (Süß)Kartoffelchips

 

 

DSC_0787Die Kürbiszeit ist noch nicht vorbei. Gerade letztens hab ich mir nämlich wieder einen Kürbis gekauft. Dieses Mal keinen Hokkaido, welchen ich normalerweise kaufe, weil es einfach praktisch ist, wenn man den Kürbis nicht schälen muss. Nein! Jetzt hat es auch ein anderer Kürbis geschafft, von mir gekauft zu werden. Dank seiner interessanten Form und seines Namens. Ich habe nämlich einen Ufo-Kürbis (auch als Patisson bekannt) gekauft. Er sieht wirklich aus wie ein Ufo! Leider muss man ihn schälen 😦 Vom Geschmack her ist er eher neutral- perfekt ihn mit einer guten Kürbiskern-Semmelbröselkruste aufzupeppen. Heute gibt’s nämlich „Kürbisschnitzel“ mit Chips aus Süßkartoffeln und normalen Kartoffeln:

DSC_0720

Zutaten:

  • 1 Ufo- Kürbis
  • Mehl
  • 2 Eier
  • 2-3 EL Kürbiskerne
  • Semmelbrösel
  • 2 Süßkartoffeln
  • 3 Kartoffeln
  • Öl
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer

Sauerrahmdip:

  • 1 Becher Sauerrahm
  • Knoblauch
  • Kürbiskernöl
  • Salz

Zubereitung:

DSC_0725

1.Die Süßkartoffeln und Kartoffeln gut waschen (wenn nötig auch schälen) und in feine Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit ein wenig Öl, Salz, Pfeffer und eventuell Rosmarin marinieren. Auf einem Blech verteilen und bei 180 °C für ungefähr 45 Minuten im Rohr backen.

DSC_0728

2. Den Kürbis in ungefähr 1 cm dicke Scheiben schneiden, egal von welcher Seite begonnen wird. Wenn man beim Fruchtfleisch angelangt ist, dieses mit einem Löffel entfernen. Da die Oberfläche dieses Kürbisses sehr uneben ist, habe ich die Schale erst von den einzelnen Scheiben entfernt.

DSC_0746

3. Wie beim Schnitzel panieren, Mehl, Eier (verquirlt) und Semmelbrösel in 3 Suppenteller geben. Kürbiskerne mit einem Mörser (oder mit einer Küchenmaschine) zerkleinern und unter die Semmelbrösel mischen. Nun jedes Kürbisstück auf beiden Seiten salzen, pfeffern und nach einander in Mehl, Ei und Semmelbrösel-Kürbiskernmix wenden, so dass alle Seiten gut mit einer Schicht Semmelbrösel-Kürbiskerne bedeckt sind.

4. In einer Pfanne (nicht zu wenig) Öl erhitzen und die panierten Kürbisstücke bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Wenn nicht alle gleichzeitig in die Pfanne passen, einfach eine Casserole vorbereiten, in der man die fertig gebratenen Kürbisstücke zum Warmhalten noch ins Rohr zu den Chips geben kann. Ein Teller mit 2-3 Blätter Küchenrolle bedeckt in der Nähe der Pfanne platzieren und die fertig gebratenen Kürbisse darauf legen, damit das Fett noch ein wenig von der Küchenrolle aufgesaugt wird.

5. Noch schnell Knoblauch fein hacken. Den Sauerrahm in eine kleine Schüssel geben, den Knoblauch hinzufügen und mit Salz abschmecken. Zum Schluss noch einen Schuss Kürbiskernöl einrühren.

6. Wenn die Chips auch schon fertig sind, alles zusammen servieren.

DSC_0776

DSC_0771

 

DSC_0781

Mahlzeit!

©verrückteweibchen
Photos & Text: Lisa

Advertisements

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s