Gefüllte Polentascheiben mit Fenchel-Apfel-Salat

DSC_0224

Bei mir ist das jetzt auf einmal irgendwie so, dass ich meine „Ich backe nur noch und koche grad nicht mehr“-Phase hinter mir habe und nun wieder total motiviert in die neue Blogwoche starte. Wuuuuhuuu! Bin gerade hypermotiviert. Kochen ❤

Da dacht‘ ich mir also, ich nehme mir gleich mal wieder ein bisschen Zeit und mache mich an etwas Aufwendigeres. Nicht total aufwendig, so a la 5-Stunden-Kocherei, aber eben auch nicht einfach so a la Ich-schmeiße-ein-paar-Zutaten-in-den-Topf-und-fertig. (was natürlich auch supergeil sein kann, denn gerade die simplen Rezepte sind oft die tollsten!).

Heute geht es bei mir also an ein neues Hauptgericht. Ich koche heute Polenta. Hmmm. Ich liebe Polenta! Andere verrückte Weibchen ja nicht so bzw. in Zwischenzeit eigentlich dann doch wieder. Ich weiß es auch nicht so genau. Vanessa, wenn du dir deiner Gefühle dem Polenta gegenüber im Klaren bist, dann sag‘ mir bescheid. Ich kann nur sagen: Für mich ist Polenta immer ein Traum!

Mit Polenta kann man ja eigentlich die verschiedensten Sachen machen. Das ist auch ein Grund warum ich so ein großer Fan vom Polenta bin. (von der Polenta? – beim Artikel und beim Geschlecht bin ich mir eher unsicher, bei meiner Zuneigung und Liebe hingegen wirklich sehr sicher.) Neben Polentagratin, Polentascheiben mit Käse, Polentascheiben ohne Käse oder auch Polentaauflauf, gibt es ja auch noch Polentasuppa, Polenta aus dem Ofen, einfach Polenta in allen möglichen Formen. Ach, Polenta <3.

Die Klassiker unter den Polentagerichten sind für mich angebratene Polentascheiben. Die mag ich fast am liebsten! Diese Variante mach ich heute noch ein bisschen aufregender, indem ich die Polentascheiben auch noch fülle. Mmmmmmmh. Dazu gibt es einen frischen Salat aus Fenchel und Apfel, der einfach himmlisch schmeckt. Ach, Fenchel. ❤ Um meine Liebe zum Fenchel auszudrücken bräuchte ich wahrscheinlich noch einen weiteren Blogbeitrag und (wenn wir mal ehrlich sind) der wird sicherlich noch kommen, aber heute wollen wir dem Polenta hier nicht die Show stehlen, sondern stellen ihn ins Rampenlicht und lassen den Fenchel vorübergehend nur als Beilage glänzen.

Zutaten für 2-3 Personen:

Für die gefüllten Polentascheiben:

  • 3/4l Milch (man kann auch zur Hälfte Milch und zur Hälfte Gemüsebrühe nehmen)
  • 30g Butter
  • 150g Polenta
  • 150g Champignons
  • 100g Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL getrockneten Thymian
  • 1 TL getrockneten Rosmarin
  • 400ml Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 50g Mehl
  • 2 Eier
  • 100g Semmelbrösel

Für den Fenchel-Apfel-Salat:

  • 2  Fenchelknollen
  • 2 Äpfel
  • 1 gehäuften TL Dijonsenf (den körnigen)
  • 3 EL Apfelessig
  • 3 EL Balsamicoessig
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitungszeit: 1 Stunde, Ruhezeit Polenta: 1 Stunde, Aufwand: mittel

  1. Für den Polenta die Milch, 1 TL Salz, 1 TL Muskatnuss und die Butter in einem Topf erhitzen. Vom Herd nehmen, den Polenta einrühren und bei ständigem Rühren 10 Minuten lang bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier belegen (oder wer seine Backbleche so sauberschrubbt, dass er davon essen würde, spart sich das Backpapier und pinselt das Backblech einfach mit Öl ein) und die Polentamasse ca. 1 cm dick darauf ausstreichen. Dabei darauf achten, dass die Kanten relativ gerade sind, sodass ein Rechteck entsteht.
  3. Die ausgestrichene Polentamasse ca. 45min – 1 Stunde ruhen lassen, damit sie ganz erkaltet und hart wird. (Ich mache die Polentamasse oft schon beim Frühstück und lasse sie dann einfach bis zum Mittagessen stehen. Also die 1 Stunde ist nur eine ungefähre Zeitangabe, länger ist aber absolut kein Problem. Die Masse soll eben einfach fest werden.)
  4. Für die Füllung die Pilze und die Zucchini in ganz dünne Scheiben schneiden und diese Scheiben noch einmal halbieren. Den Zwiebel klein hacken.
  5. In einer Pfanne zuerst den Zwiebel anbraten, dann die Pilze und die Zucchini zugeben und mitbraten. Während des Bratens mit Thymian und Petersilie würzen. Nach ein paar Minuten mit Kokosmilch ablöschen und köcheln lassen bis die Kokosmilch verdickt, sodass keine flüssige Sauce mehr in der Pfanne ist, sondern eher ein festeres Gemisch. Das Gemisch ein bisschen abkühlen lassen.
  6. Für den Salat den Fenchel und den Apfel in ganz dünne Streifen schneiden und mit einem Gemisch aus Dijon-Senf, Apfelessig, Balsamicoessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren. Zur Seite bzw. in den Kühlschrank stellen. (Meiner Meinung nach schmeckt Fenchel aus dem Kühlschrank noch mal besser! Die extrafreshe Note macht’s aus.)
  7. Wenn die Polentamasse erkaltet ist, die Masse in 8 gleich große Stücke teilen. 4 dieser Stücke mit der Füllung bestreichen und mit einem leeren Stück belegen, sodass man quasi ein Polentasandwich hat. Diese Sandwiches teilt man dann noch einmal durch 2, damit man sie leichter anbraten kann, denn sonst fallen sie leichter auseinander.
  8. Auf 3 verschiedenen Tellern jeweils Mehl, verquirlte Eier und Semmelbrösel verteilen. Jedes „Polentasandwich“ auf beiden Seiten zuerst ins Mehl, dann in die Eier und zum Schluss in die Semmelbrösel legen.
  9. Eine Grillpfanne (jede andere beschichtete Pfanne tut’s auch) mit Öl erhitzen und die „Polentasandwiches“ auf beiden Seiten braten bis sie braun sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit dem Fenchelsalat servieren.

P.S.: Die Veganer können den Polenta einfach nur in Gemüsebrühe kochen anstatt in Milch und auf die Eier beim Panieren verzichten bzw. aufs Panieren prinzipiell und schon hat man ein tolles veganes Gericht! 🙂

Mahlzeit!

DSC_0143 DSC_0170 DSC_0178 DSC_0192 DSC_0194 DSC_0196 DSC_0205 DSC_0215 DSC_0216 DSC_0224 DSC_0217

Idee für die Polentascheiben: Vegetarisch – Teubner
Fenchelsalat: ©verrückteweibchen
Fotos & Text: Sophie

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Gefüllte Polentascheiben mit Fenchel-Apfel-Salat

Hinterlasse eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s